Für Kinder entscheidend ist die emotionale Atmosphäre in der sie lernen. Kinder lernen am besten und sind am kreativsten, wenn sie sich wohl fühlen und mit Lust, Freude und Spaß lernen. Auch wie die Kinder Räume wahrnehmen und welche Anregungen sie ihnen liefern, hat maßgeblich Einfluss auf ihr Lernen. Lernumgebung, die liebevoll und anregend gestaltet und in deren Gestaltung die Kinder beteiligt worden sind, steigern Wohlbefinden, Lernmotivation und Effizienz von Lernprozessen.
Im Altbau befinden sich drei Gruppenräume, die alle über einen separaten Nebenraum verfügen, zwei werden als Intensivräume und einer als Schlafraum genutzt.
Die Bewegungsecke und die Gardaroben sind im Flur integriert. Des weiteren befinden sich im Gebäude zwei Waschräume mit Kindertoiletten, eine Personaltoilette, Teeküche und ein Büro.
Der Gruppenraum teilt sich in verschiedene Spielbereiche, z.B. Puppenecke, Maltisch, Bau- und Kuschelecke usw. auf. Je nach Interesse können die Kinder die verschiedenen Ecken frei wählen. Dieses Umfeld soll die Kinder zum Entdecken und Ausprobieren anregen. Die Turnhalle wird von allen Gruppen genutzt.  
Der Garten lädt die Kinder zum Rennen, Klettern und Erkunden ein. Ferner können sie im Sandkasten, auf der Schaukel, auf dem Fahrweg mit den Fahrzeugen und weiteren Geräten ihre Fähigkeiten trainieren. Die große Grünfläche bietet den Kindern die Möglichkeit, ihrem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen.
Im Neubau sind zwei Gruppenräume untergebracht, die jeweils mit einer zweiten Spielebene ausgestattet sind. Beide Gruppenzimmer sind durch große Fensterfronten sehr hell und freundlich. Die verschiedenen Ecken können auch hier frei gewählt werden.
Weitere Räumlichkeiten im Gebäude sind: je ein Waschraum mit zwei Toiletten, ein bis zwei Intensivräume und jeweils im Flur integrierte Garderoben.
Unser Garten im Neubau ist flächenmäßig begrenzt. Es stehen ein Wipptier, eine Röhrenrutsche, Kletternetz, Fahrzeuge, Vogelnestschaukel und ein großer Sandkasten zur freien Verfügung.